WGIII: Minderung des Klimawandels


Arbeitsgruppe III: Minderung des Klimawandels

Der Beitrag von Arbeitsgruppe III zum Sechsten IPCC-Sachstandsbericht (AR6-WGIII) soll bei der 56. IPCC-Plenarsitzung (voraussichtlich 21.-25. März 2022) verabschiedet werden.

Der Bericht wird die Fortschritte bei der Begrenzung von Emissionen und das Spektrum an verfügbaren Minderungsoptionen in Energiesystemen und Städten sowie in Sektoren wie Land- und Forstwirtschaft, Landnutzung, Gebäude, Verkehr und Industrie bewerten. Er wird diese im Kontext der nachhaltigen Entwicklung betrachten. Der Bericht wird auch den Zusammenhang zwischen Maßnahmen in der nahen und mittleren Zukunft sowie langfristigen Emissionspfaden zur Begrenzung der globalen Erwärmung bewerten.

Hintergrundinformationen

Der Entwurf zur Kapitelstruktur des Sechsten Sachstandsberichts (AR6) wurde auf einem Scoping Meeting im Mai 2017 in Addis Abeba (Äthiopien) entwickelt. Die Kapitelstruktur für Arbeitsgruppe III wurde dann von der 46. Sitzung des IPCC im September 2017 genehmigt.

239 Expert*innen, darunter 16 aus Deutschland, arbeiten Seit Anfang 2019 im Kernteam am Beitrag von Arbeitsgruppe III.